SEXUELLER MISSBRAUCH ODER KINDERSCHUTZ IM ZEITALTER DES DIGITALEN EXHIBITIONISMUS

Dozent/in: Julia von Weiler
Gebühr: Eintritt frei!

Dieser Vortrag zeigt auf, inwiefern digitale Medien die Gesellschaft Phänomene wie Gewalt und sexuelle Gewalt verändern. Insbesondere für Kinder und Jugendliche bergen die digitalen Medien, sozialen Netzwerke und Kommunikationsplattformen enorme Herausforderungen. Neben vielen Chancen finden sich dort ebenso viele Risiken für Mädchen und Jungen. Der Vortrag wird auch auf die verschiedenen Formen sexualisierter Gewalt mittels digitaler Medien eingehen, sowie auf Täter*innenstrategien und abschließend erste Handlungsschritte sowie entsprechende Beratungsstellen bei Verdachtsfällen aufzeigen. Unser Ziel ist der Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch, insbesondere mittels digitaler Medien. Kinder brauchen unsere Aufmerksamkeit und unseren Schutz – immer. Das gilt für den digitalen Raum genauso wie für den analogen. Kein Kind kann sich alleine schützen!

März 24 @ 15:00
15:00 — 17:15 (2h 15′)

digital über Cisco WebEx

VHS Osnabrück

Zur Veranstalter-Website …